NEWS

FTCAP auf der HUSUM Wind 2015

Am 16. September hält Dirk Hermann, Vertriebsleiter von FTCAP, im Rahmen des Workshop „Innovationscluster Leistungselektronik für Regenerative Energieversorgung“ einen Vortrag zum Thema „Elko versus Fiko: Innovationen bei den Kondensatoren“: Um 16.10 Uhr im Foyer des Congress-Centers (Obergeschoss).

Vom 15. bis 18. September 2015 findet die HUSUM Wind 2015 statt – und FTCAP ist dabei:

Der Kondensatorenspezialist präsentiert eine Reihe von Lösungen, die für den Einsatz in Windenergieanlagen konzipiert sind. Ein Beispiel dafür sind innovative Kondensatorenmodule: Bei diesem patentierten Konzept erhalten die Anwender eine einbaufertige Baugruppe, sodass keine weitere Montage anfällt und im Schadensfall ein schneller Wechsel möglich ist. Die Busbars lassen sich sowohl mit Elektrolyt- als auch mit Filmkondensatoren bestücken. Das Unternehmen konzipiert und fertigt die Kondensatorenmodule jeweils nach kundenspezifischen Vorgaben. Die Systeme überzeugen mit einer langen Lebensdauer und einer sehr geringen Induktivität.

 

FTCAP beteiligt sich darüber hinaus aktiv an der Erforschung von neuartigen Kondensatoren für den speziellen Anwendungsbereich der Windenergie – zum Beispiel im Rahmen des Innovationsclusters Leistungselektronik für regenerative Energieversorgung. Dabei bringt FTCAP seine Kompetenzen im Bereich der Hochleistungskondensatoren für Umrichter ein. Konkret wird das Hochtemperatur-Dielektrikum PEN-HV untersucht, das Einsatztemperaturen von bis zu 125°C möglich machen soll.

 

FTCAP ist auf der HUSUM Wind am Stand 4C02 zu finden. Am 16. September hält Dirk Hermann, Vertriebsleiter von FTCAP, im Rahmen des Workshop „Innovationscluster Leistungselektronik für Regenerative Energieversorgung“ einen Vortrag zum Thema „Elko versus Fiko: Innovationen bei den Kondensatoren“: Um 16.10 Uhr im Foyer des Congress-Centers (Obergeschoss).