NEWS

Kundenspezifische Kondensatoren in der Flugplatzbefeuerung

Ein niederinduktiver Kondensator, der sehr hohe Spannungen gewährleistet und extremen Temperaturschwankungen widersteht: Das ist ein klarer Fall für eine Sonderlösung – und somit für die Kondensatorenspezialisten von Mersen, die sich auf maßgeschneiderte Produkte spezialisiert haben.

Kondensatoren in der Flugplatzbefeuerung

Für ADB SAFEGATE – global agierender Anbieter von Flughafenleistungen – konzipierte Mersen eine individuelle Lösung, die in einer Komponente für die visuelle Flugplatzführung zum Einsatz kommt: Der sogenannte SCF (Series Circuit Filter) ermöglicht es proprietären SPS-Signalen, den Speisestromerzeuger (Constant Current Regulator, CCR) für Flugplatzbeleuchtungsanlagen zu passieren. Bis dato setzte ADB SAFEGATE in dieser Anwendung einen Öl-Papier-Kondensator ein. Leider ließ die Zuverlässigkeit dieses Produkts zu wünschen übrig.

Die Anforderungen an den Kondensator waren ungewöhnlich: Er muss hohen Wechselspannungen störungsfrei widerstehen und Temperaturen von 0°C bis 85°C trotzen. Gleichzeitig sollte er geringe dielektrische Verluste aufweisen, um die überlagerten SPS-Signale nicht zu beeinträchtigen oder zu stören. ADB SAFEGATE entschied sich, einen FTCAP-Kondensator von Mersen sowie ein Wettbewerbsprodukt zu testen. Der haushohe Gewinner war der Filmkondensator von Mersen. Kein Wunder: Es handelt sich dabei um eine für diese Anwendung maßgeschneiderte Sonderlösung, die wie gewünscht eine Wechselspannung von 5,3 kV unterstützt. Ein kundenspezifisch ausgeführtes eckiges Stahlgehäuse ist einerseits robust und fügt sich andererseits optimal in den Bauraum des SCF ein. Der eigens konzipierte FTCAP-Kondensator bewährt sich bei ADB SAFEGATE nun schon seit einigen Jahren.